N900: Interne Speicherkarte formatieren

Bevor ich mein N900 auf die Reise schicke, möchte ich natürlich noch meine Daten runterlöschen. Das habe ich gewissenhaft mit einem Datenshredder gemacht und auch die interne Speicherkarte (die große Partition mit 27 GB) formatiert. Das war gar kein so einfaches Unterfangen, per USB geht das leider nicht so wie gewünscht.

OHNE GEWÄHR: JEDER IST SELBER VERANTWORTLICH! WER SICHERGEHEN WILL, dass „/dev/mmcblk0p1“ richtig ist, schaut vorher in die Datei „/etc/fstab“ nach dem Device, dass nach „/home/user/MyDocs“ gemountet wird – dies ist die Speicherkarte!

Die Lösung war dann, nachdem ich unzählige Seiten durchsucht und keine Hinweise gefunden habe, doch sehr simpel:

1) als root auf der Shell anmelden (per SSH oder lokal im X-Terminal)
2) mkdosfs -F 32 /dev/mmcblk0p1

Das war’s schon! Danach muss man noch mal das USB-Kabel ranstecken, Massenspeichermodus auswählen und das Kabel wieder abziehen und die Karte ist wieder eingebunden (oder man sorgt anderweitig dafür, dass das Ding eingebunden wird, z.B. Gerät neustarten, von Hand mounten, …).

Schade, dass es nicht mal im Maemo-Wiki eine Anleitung gibt. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur blind. ;)

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *