Duplicate Content vermeiden durch „Query-Strings richtig abschneiden“

„Manchmal kommt es vor, dass Leute auf eine Domain linken und dabei einen Parameter übergeben, der keinerlei Änderung an der Ausgabe der Seite hervorruft.“
Dieser Satz klingt kompliziert und deswegen erläutere ich ihn mal anhand eines Beispiels.

Website www.rvi-media.de hat ein Partnerprogramm und verlangt, dass man einen Link setzt auf die Website mit dem Parameter ?ref_id=xxx wobei xxx die ID des Teilnehmers ist. Das wird praktiziert, damit besser ausgewertet werden kann, woher der Klick kam.

Schön und gut. Aus SEO-Sicht ist das aber nicht so toll, da Google solche Links, z.B. www.rvi-media.de/?ref_id=1234 als eigenständige Seite wertet. Wenn dort nun aber (fast) genau der gleiche Content wie auf www.rvi-media.de direkt angezeigt wird, dann hat man Duplicate Content – gar nicht gut. Davon mal abgesehen stärken solche Links die Hauptadresse nicht, sondern jeder „ref_id“-Link wird ja als eigenständig gewertet – auch überhaupt gar nicht gut.

Wie geht man nun vor, man will ja schließlich den Zugriff loggen? Ich würde den Zugriff abfangen und mit einem Redirect 301 auf die Hauptseite weiterschicken.

In PHP z.B. so lösbar:


Falls jemand eine bessere/andere Idee hat, bin ich sehr gespannt und freue mich auf Kommentare!

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *